BLOG Wissenswertes über die Weihnachtskrippe

Eine häufig gestellte Frage ist, welche Krippenfiguren zur Weihnachtskrippe gehören.

Das möchten wir hier etwas ausführlicher darstellen.

Was gehört alles zu einer schönen, dekorierten Weihnachtskrippe?

Nachdem wir in einem anderen BLOG-Beitrag über den Zeitpunkt der Aufstellung der Krippe geschrieben haben, möchten wir hier die Darsteller der Krippe aufführen. Welche Krippenfiguren gehören nun zur Weihnachtskrippe?

Da es sich um die Weihnachtsgeschichte und die Geburt Jesus handelt, stehen natürlich in erster Linie die Heilige Familie mit Maria, Josef und dem Christuskind im Vordergrund. Hier sollte man sich vor dem Kauf der Figuren Gedanken machen, ob man ein dreiteiliges oder vierteiliges Set nimmt. Möchte man, wie es in vielen Familien üblich ist, das Christuskind erst an Heiligabend in die Wiege oder Futterkrippe legen, sollte man unbedingt das vierteilige Set nehmen, da hier das Christuskind separat ist. 

Stehen Weihnachtskrippe und Heilige Familie dann ist die Grundausstattung der Krippe schon abgeschlossen. Aber es gibt natürlich noch viele weitere Möglichkeiten die Krippe auszustatten und zu ergänzen. Machen wir mit den nächsten Protagonisten weiter. Wir kommen zu Ochs und Esel die hinter bzw. neben Maria und Josef einen festen Platz in der Weihnachtskrippe haben. Und das obwohl in der Bibel oder im Neuen Testament nichts über Ochs und Esel steht. Jedoch im Alten Testament unter Jesaja, der besagt: „Ein Ochse kennt seinen Herrn und ein Esel die Krippe seines Herrn; aber Israel kennt’s nicht, und mein Volk vernimmt’s nicht.“  Somit gehören Ochs und Esel seither zu den essenziellen Figuren der Weihnachtskrippe.

Die Figuren von Hirten und Schafen haben auch einen biblischen Ursprung. Denn sie erkennen die Bedeutung des Weihnachtssterns. Deshalb sind diese Figuren oft im Umfeld der Krippe zu sehen. Die Hirten werden aber auch oft mit anderen Gegenständen dargestellt wie Holz, Lamm, Nahrung, etc. die sie dem Christuskind als Gaben reichen. 

In oder auf der Weihnachtskrippe befindet sich oft auch der Verkündigungsengel oder der Gloriaengel.

Der Verkündigungsengel ist der Erzengel Gabriel der Maria die frohe Botschaft ihrer Schwangerschaft verkündigte und zu ihr sprach: „Du wirst ein Kind gebären, diesem sollst du den Namen Jesus geben“.

Der Gloriaengel leitet sich aus dem Ruf „Gloria in excelsis Deo“ ab. Er verkündigte den Hirten die Geburt des Christuskindes. Deshalb wird der Engel oft mit einem Spruchband dargestellt.

Kommen wir zu weiteren Darstellern der Weihnachtskrippe den “Heiligen Drei Königen” die oftmals aber erst am 06. Januar in der Krippe aufgestellt werden. (Siehe hier auch “Wann wird die Weihnachtskrippe aufgestellt”). Die drei Weisen aus dem Morgenland werden oftmals Orientalisch dargestellt damit der Bezug zum Morgenland also dem Orient zur Geltung kommt. Die drei Weisen Melchior, Caspar und Balthasar werden mit ihren Gaben für das Christuskind farbenfroh und äußerst prächtig dargestellt. Um den Bezug zum Morgenland zu unterstreichen werden den Krippen oftmals Kamele und Elefanten beigefügt. Die “Heiligen Drei Könige” sind wichtige Figuren in der Weihnachtskrippe, weil sie den Weihnachtsstern erkannt und gefolgt sind, und wussten das der Sohn Gottes geboren wurde.

Einmal kurz zusammengefasst, die typischen Krippenfiguren:

  • Heilige Familie
  • Ochs und Esel
  • Heilige Drei Könige
  • Engel
  • Hirten
  • Schafe und Lämmer
  • Kamel und Elefant

Dies ist aber sehr individuell, so wie die Weihnachtskrippe oder ihr Besitzer selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.